Vor der Kamera stehen habe ich nie gelernt. Früher mochte ich mich nicht einmal fotografieren lassen. Als Eva Nitschinger mich fragte: "Mensch Gesche, wir drehen ein Video, wenn du nach Saarbrücken kommst", zog sich in mir alles zusammen und ich hatte richtig großen Stress. Es ist gut erkennbar, denn ich kann maximal etwas lächeln und mit dem Kopf nicken. In mir war ich total verkrampft.  In der vergangenen Zeit, habe ich viel an meinen Blockaden vor der Kamera gearbeitet. Es hat sich wirklich gelohnt, denn es fällt mir immer leichter und es macht mitlerweile richtig viel Spaß.